Aus Neu mach Alt – dekorieren im Shabby Style

Deko, Möbel, Gartenutensilien – der gemütliche Shabby Style erfreut sich seit einigen Jahren wachsender Beliebtheit. Kein Wunder: Einrichtungen im Used Look strahlen ein angenehmes Flair aus und lassen sich wunderbar mit anderen Einrichtungsstilen kombinieren.

Was genau bedeutet Shabby Style?

Das englische Wort „shabby“ bedeutet frei übersetzt „schäbig“, „marode“ oder auch „abgetragen“. Der Clou bei dieser Wohnidee liegt darin, neue Möbelstücke oder Dekoartikel absichtlich auf alt zu trimmen. Couchtische, Vitrinen und andere Holzmöbel bekommen so einen individuellen Charme. Der Trend zur Retro-Einrichtung ist ungebrochen, zumal es einfach ist, Möbelstücke selbst einem künstlichen Alterungsprozess zu unterziehen.

Lust auf „Do it yourself“? Dann überziehen Sie doch einfach neu gekaufte Regale, Stühle oder Sideboards aus Holz mit einer schäbig-schönen Patina. Dazu schleifen Sie die Möbelstücke grob ab und lackieren sie anschließend nacheinander mit zwei unterschiedlichen Kreidefarben. Die obere Schicht tragen Sie anschließend mit grobem Schleifpapier partiell wieder ab. Gehen Sie dabei kreativ nach Lust und Laune vor – so erreichen Sie den wunderschönen Crackling-Look. Leicht abblätternde Farbe ist beim Shabby Style durchaus gewollt, denn Shabby ist alles, nur nicht perfekt! Damit die Möbel lange haltbar bleiben, empfiehlt sich die Nachbearbeitung mit mattem Klarlack oder Möbelwachs. Auch hier dürfen Sie sich ordentlich austoben – die spielerische Art und Weise macht den Shabby Chic erst so richtig liebenswürdig.

Shabby-Chic-Möbel und Vintage-Deko – eine traumhafte Kombination

Wenn Sie Ihr Wohnzimmer im Vintage-Stil einrichten möchten, gehört natürlich die passende Shabby-Chic-Deko dazu. Nostalgische Wandlichter oder Kerzenhalter in trendiger Rostoptik, Dekofiguren aus Metall oder zeitlose Flechtwaren machen aus dem heimischen Wohnzimmer eine Oase der Gemütlichkeit.

Den Charme des Shabby Style können Sie ebenso bei der Gestaltung Ihres Gartens einsetzen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Entsprechende Möbel und Dekorationsartikel sorgen im Außenbereich für eine ländliche, bodenständige Idylle, in der es sich wunderbar verweilen lässt. Perfekt zum Outdoor-Bereich im Shabby Style passen

 

  • Korbmöbel,
  • Schubkarren, Leiterwagen oder Holzfässer vom Flohmarkt,
  • natürliche Deko aus Naturreisig, Weide oder getrockneten Blüten,
  • Blechschilder mit Aufdruck aus Großmutters Zeiten und
  • Dekosäulen aus Holz oder Terracotta.

Erlaubt ist, was gefällt. Hauptsache, die Dekoartikel und Möbel Ihrer Wahl strahlen einen fröhlich-altmodischen Charme aus. Wenn Sie das Shabby-Mobiliar dann noch mit kleinen Farbtupfern und Eyecatchern versehen, wird aus Ihrem Garten ein behagliches und lauschiges Plätzchen für geruhsame Sommermomente.

Das Dekorieren im Vintage-Stil lässt sich auch beim Grillfest fortführen. Dekorieren Sie zum Beispiel den Esstisch ansprechend, indem Sie Holzobjekte im Used Look mit Vintage- oder Retro-Servierschalen kombinieren. Grob bearbeitete Dekoschalen aus Kupfer oder Aluminium ergänzen den Shabby Style perfekt. Klassische Etageren oder Servierglocken in nostalgischer Optik runden den Oldschool-Eindruck ab.