Kinderzimmer einrichten leicht gemacht – so geht’s

Spielerisch leicht ein Kinderzimmer einrichten

Ein Kinderzimmer ist nicht einfach nur ein Raum. Je nach Tageszeit dient es als Spielplatz, als Ort zum Entdecken und Lernen oder als Traumland. All diese Funktionen werden durch ein paar Tricks kinderleicht zu einem Wohlfühlort kombiniert. Schon mit simplen Mitteln kannst Du ein Paradies für Deinen kleinen Schatz gestalten. Lass Dich von den folgenden Ideen, wie Du das Kinderzimmer einrichten kannst, inspirieren.

Liebevoll durchdacht: Was sollte beim Einrichten eines Kinderzimmers beachtet werden?

Da Kinder in ihrem Zimmer sowohl spielen, entspannen als auch schlafen, sollte der Raum möglichst wandlungsfähig sein und sich an das jeweilige Alter anpassen. Säuglinge haben zum Beispiel andere Bedürfnisse als Schulanfänger. Denke daher am besten schon an die Zukunft, wenn Du ein Kinderzimmer für ein Baby einrichtest. Setze beispielsweise Möbel ein, die später umfunktioniert werden können und sozusagen mitwachsen. Bei der Gestaltung solltest Du den Perfektionismus beiseiteschieben: Das ideale Kinderzimmer ist nicht komplett perfekt eingerichtet. Im Gegenteil: Etwas Unordnung regt die Kreativität Deines Sprösslings an, wovon er oder sie im späteren Leben profitiert. Konzentriere Dich lieber darauf, Möbel und Wohnaccessoires aus ökologisch unbedenklichen Materialien zu verwenden, wie

Generell steht die Sicherheit des Kindes an erster Stelle, weshalb Du Abdeckungen für die Steckdosen, einen Kantenschutz und andere Vorsichtsmaßnahmen nicht vergessen solltest.

Eine Frage der Gemütlichkeit: Wie lässt sich ein Kinderzimmer schön einrichten?

Ein Kinderzimmer sollte vor allem gemütlich sein. Behaglichkeit zauberst Du mit vielen kuscheligen Wohnaccessoires, wie beispielsweise warmen Decken, Kissen, Kuscheltieren und anderen Textilien. Für ein zusätzliches Wohlgefühl sorgen Lichterketten sowie Lampen, die den Raum in ein angenehmes Licht tauchen und die liebevoll arrangierte Wanddeko zur Geltung bringen. Damit die Jüngsten spielerisch lernen, sich zu organisieren, bieten etwa diese schönen Ordnungshelfer unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Kleiderhaken
  • Füllkörbe
  • Truhen
  • Kisten

So findet sich immer genügend Platz für all die Spielzeuge, mit denen sich die Kleinen besonders gerne auf einem weichen Teppich beschäftigen. Auch ein niedriger Tisch mit Hockern lädt zum Basteln und Spielen ein. Kinder lieben zudem gemütliche Plätze, an denen sie sich zurückziehen und verstecken können. Dies kann zum Beispiel ein buntes Tipi oder der hübsch ausgestaltete Raum unter einem Hochbett sein.

Modern oder traditionell: Welcher Stil passt zum Zimmer Deines Kindes?

In der heutigen Zeit muss ein Kinderzimmer nicht mehr geschlechtsspezifisch eingerichtet werden. Wer es traditionell mag, kann dennoch auf eine klassische Gestaltung setzen. Ein Kinderzimmer für Mädchen darf also ruhig ein rosa Prinzessinnentraum mit Puppen, Pferden und Einhörnern sein. Viele Jungs lieben bekanntermaßen Zimmer, die sich thematisch mit Autos, dem Weltall, Rittern oder Piraten beschäftigen. Du kannst das Kinderzimmer aber ebenso gut geschlechtsneutral einrichten und beispielsweise in Gelbtönen oder Beige halten. Etliche Themen, wie etwa Sterne, Drachen und Motive aus der Tierwelt, gefallen sowohl Mädchen als auch Jungs. Da Du Dein Kind am besten kennst, weißt Du mit Sicherheit, was ihr oder ihm ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Lass einfach Deiner Kreativität freien Lauf und genieße es, Deinem kleinen Schatz ein Paradies zu gestalten.