Korbwaren aus Wasserhyazinthe für ein gutes Raumklima

Korbwaren aus Wasserhyazinthe – natürlich schön

Möchtest Du das Raumklima Deines Zuhauses nachhaltig verbessern und gleichzeitig Gemütlichkeit schaffen? Lass Dich von attraktiven Möbeln und wunderschönen Wohnaccessoires aus Wasserhyazinthe begeistern. Sorgfältig zu geflochtenen Produkten verarbeitet, bietet die Naturfaser zusätzlich zu ihrer optischen Raffinesse auch ökologische Vorzüge. Erfahre mehr über die Gewinnung, vielseitige Verarbeitung und Pflege des natürlichen Materials.

Eine Gabe der Natur: Wo wächst Wasserhyazinthe?

Die Wasserhyazinthe wächst, wie sollte es anders sein, im Wasser. Während die Pflanzenart mit den hellvioletten Blüten ursprünglich aus Südamerika stammt, ist sie heutzutage in vielen Regionen der Welt zu finden und vor allem in Asien weit verbreitet. Als Zierpflanze gedeiht die Wasserhyazinthe auch in sonnigen, mitteleuropäischen Gartenteichen. Die Gewächse lieben nährstoffreiche, stehende Gewässer mit einer Temperatur von mindestens 20 °C. Charakteristisch für diese ausdauernden Wasserpflanzen sind die sehr lange Blütezeit und das schnelle Wachstum. Dies bringt jedoch Nachteile mit sich: Die Bemühungen, die Wasserhyazinthe als Zierpflanze zu kultivieren, führten zu einer massenhaften Verbreitung. Durch die Ernte und Nutzung der Pflanzenfasern wird die rasante Ausbreitung eingedämmt. Somit sind Korbwaren aus Wasserhyazinthe neben ihrer eigentlichen Funktion als hübsche Wohnaccessoires und Flechtmöbel eine Wohltat für die Umwelt.

Facettenreiche Faser: Was zeichnet das Material Wasserhyazinthe aus?

Von den Pflanzen werden lediglich die Stiele verwendet, da deren Fasern gut formbar und sehr strapazierfähig sind. Auch die daraus geflochtenen Produkte weisen eine hohe Haltbarkeit und Robustheit auf. Vor der Verarbeitung müssen die Stiele mehrere Tage trocknen; sie werden auf diese natürliche Weise konserviert. Ehe das Material aufwendig per Hand auf ein Metallgestell oder einen Holzkorpus verflochten wird, machen die begabten Flechter die Stiele durch heißen Wasserdampf biegsam. Die dabei entstehenden Korbwaren aus Wasserhyazinthe sind ausgesprochen vielseitig – Du erhältst sie als

  • Schalen
  • Körbe
  • Einkaufstaschen
  • Pflanzgefäße mit wasserundurchlässigen Einsätzen
  • Sessel
  • Tische
  • größere Möbelstücke, wie etwa Bettgestelle

All diese Naturprodukte bestechen mit attraktiven Flechtstrukturen, die einen Hauch Exotik verbreiten. Die braunen Naturtöne der Wasserhyazinthenfasern harmonieren wunderbar mit unterschiedlichen Einrichtungsstilen, wobei die Kombination mit Holz besonders schön ist und eine warme Atmosphäre erzeugt. Da es sich bei Wasserhyazinthen um einen dauerhaft nachwachsenden Rohstoff handelt, sind Korbwaren aus dieser Naturfaser auch aus ökologischer Sicht empfehlenswert.

Für lang anhaltende Freude: Wie lassen sich Korbwaren aus Wasserhyazinthe pflegen?

Die Pflege von Produkten aus diesem besonderen Naturmaterial gestaltet sich überaus leicht. Zum Schutz werden die Fasern während der Herstellung häufig überlackiert, sodass Du Wohnaccessoires und Möbel aus Wasserhyazinthe einfach regelmäßig mit einem nebelfeuchten Tuch abwischen kannst. Für schwer erreichbare Stellen empfiehlt sich die Verwendung eines Staubwedels oder -saugers. Um die attraktive Optik aufrechtzuerhalten, ist es zudem ratsam, die geflochtene Oberfläche ungefähr ein Mal im Jahr mit etwas Pflanzenöl abzutupfen. So erhalten die natürlichen Flechtprodukte eine Frischekur und können lange Dein Zuhause zieren. Schließlich bestechen aufwendig geflochtene Korbwaren aus Wasserhyazinthe mit einem zeitlosen Design, das sich perfekt in verschiedene Wohnstile einfügt. Überzeuge Dich selbst davon, wie angenehm sich Objekte aus der flexiblen Naturfaser auf das Raumklima auswirken.