Schlagwort: Frank Flechtwaren

Rankhilfen – Gartenzubehör für üppige Pflanzen

Rankhilfen – Gartenzubehör für üppige Pflanzen

Rankhilfen für Pflanzen im Aufwärtstrend Manche Pflanzen wollen ziemlich hoch hinaus. Einige, wie Bäume oder Sonnenblumen, schaffen das mit einem stabilen Stängel und halten sich aus eigener Kraft aufrecht. Andere Gewächse setzen auf Flexibilität und Hilfsmittel: die Kletterpflanzen. Sie hangeln sich der Sonne entgegen an […]

Geschenke zum Muttertag aussuchen und dekorieren

Geschenke zum Muttertag aussuchen und dekorieren

Geschenke am Muttertag – für Mutti nur das Beste! Der Muttertag – jenes denkwürdige Datum, an dem schon Kindergartenkinder der tollsten Frau der Welt eine Freude machen können. Wenn Du bereits eine Mama bist, werden die Kids Dich sicher ebenfalls mit einer selbst gemachten Kleinigkeit […]

Upcycling – ein neuer Deko-Trend macht Schule

Upcycling – ein neuer Deko-Trend macht Schule

Upcycling: Aus alt wird besser!

Sicher ist Dir das auch schon untergekommen. Beim Entrümpeln von Keller oder Dachboden hältst Du plötzlich ein altes Schätzchen in der Hand und denkst: „Das ist zu schade zum Wegwerfen.“ In seiner eigentlichen Funktion hast Du aber keine Verwendung für Deinen Fund. Macht nichts: Mit Fantasie und guten Ideen kannst Du aus allem Möglichen etwas Neues, Nützliches schaffen. Das Zauberwort heißt „Upcycling“ – ein Kreativ- und Dekotrend, der sich in jüngerer Zeit wachsender Beliebtheit erfreut. Gib Altem eine neue Bestimmung!

Was ist Upcycling?

Das Schlagwort „Upcycling“ lässt sich mit „in höheren Kreislauf bringen“ übersetzen. Der Schlüssel ist das „up“: Anders als beim bekannten Recycling, bei dem etwas erneut dem Wertstoffkreislauf zugeführt wird, erfährt Upcyceltes eine Aufwertung. Upcycling betrifft dabei weniger Substanzen wie Glas oder Metall; vielmehr werden komplette Gegenstände oder Teile davon in einen neuen Gebrauchskontext überführt. Das klingt kompliziert? Ist es nicht – dafür gibt es anschauliche Beispiele.

Alleskönner Palette – charmante Möbel für drinnen und draußen

Wenn Dinge per Lastwagen transportiert werden, stehen sie oft auf Paletten. Das sind flache Konstruktionen (meist aus Weichholz, alternativ Kunststoff oder Metall), die als eine Art riesiges Tablett fungieren und das Verladen per Gabelstapler ermöglichen. Manchmal werden solche Paletten ausrangiert. Findige Menschen kamen auf die Idee, Transportpaletten zu Einrichtungszwecken verwenden. So entstehen aus altem Holz trendige Möbel: Mit etwas Geschick, Werkzeug und Farbe lassen sich aus gebrauchten Europaletten Sitzgruppen, Betten und Gartenmöbel zimmern. Als Loungemöbel haben die upcycelten Paletten vor allem in großen Räumen und einer maritimen, Shabby- oder Industrial-Wohnumgebung ihren Reiz. Versehen mit Palettenkissen beziehungsweise Federkernmatratzen entstehen faszinierende Unikate. Hochkant lassen sich Regale oder Raumteiler aus Paletten zaubern – für kleines Geld. Frag doch einfach einmal bei einer Spedition oder einem Supermarkt nach: Oft sind solche Stellen gern bereit, gebrauchte Paletten zu verschenken oder preiswert zu verkaufen.

Upcycling-Inspirationen für alle Gelegenheiten

Wenn Du als erstes Upcycling-Projekt nicht unbedingt gleich Möbel bauen möchtest, gibt es viele Möglichkeiten, an kleinen Dingen zu üben. Um bei typischen Dachboden-Funden zu bleiben:

  • Alte Schallplatten: Vinyl ist ein großartiges Material, das sich erwärmen und verformen lässt. Mach aus einer verkratzen Scheibe eine originelle Schüssel oder säge ein Bild daraus.
  • Behälter: Aus alten Kisten oder Dosen lassen sich mit einer Plastikeinlage Pflanzgefäße basteln. Oder Du nagelst mehrere mit den Böden an die Wand: voilà! Ein originelles Regal.
  • Bearbeitetes Holz: Generell lassen sich alte Bretter leicht zu neuen Gebrauchsgegenständen im coolen Vintage-Look verarbeiten. Ob Bilderrahmen, Behälter oder Ablage – lass Dich von der Form Deines Fundstücks inspirieren.
  • Naturholz: Wenn Du beim Waldspaziergang über einen dicken Ast oder eine verschlungene alte Wurzel stolperst, mach das Beste daraus. Mit stabilen Ästen und einem Brett kannst Du zum Beispiel einen Kleiderständer für den Flur
  • Koffer: An einem ausgedienten Lederkoffer befestigst Du alte Tischbeine, innen kommt ein Spiegel Fertig ist ein Schminktisch zum Aufklappen, in dem all Deine Beauty-Accessoires Platz finden.
  • Textilien: Hast Du Jeans, die selbst für die Altkleidersammlung zu durchgewetzt sind? Mit Nadel und Faden machst Du daraus eine schicke Handtasche im Denim-Look.

Du hast keine Zeit, um selbst zu basteln? Upcycling-Artikel gibt es fertig zu kaufen. Geh mit offenen Augen durch die Welt und entdecke das Potenzial, das sich in abgelegten Dingen verbirgt!

Rost-Deko mit Nostalgieflair für Garten und Haus

Rost-Deko mit Nostalgieflair für Garten und Haus

Dekotrend Rost – origineller Blickfang im nostalgischen Look Bist Du schon einmal mit Rostentferner und Drahtbürste einem oxidierten Stück Metall zu Leibe gerückt? Von Auto oder Gebrauchsgegenständen solltest Du Korrosion schell entfernen. An anderer Stelle hingegen hat die rotbraune Patina ihren Charme und erfreut sich […]

Das perfekte Hefekranz-Rezept für den Osterbrunch

Das perfekte Hefekranz-Rezept für den Osterbrunch

Hefekranz mit Ei – der luftig-leckere Höhepunkt des Osterbrunches Suchst Du zwischen all den Osterrezepten nach einem vielseitigen Schmankerl? Die österliche Variante des Hefezopfes passt zum Frühstück und Kaffee, macht sich aber auch als Dessert sehr gut. Besonders beliebt sind Hefekränze als essbare Eierbecher beim […]

Hochzeitsdeko mit Rosen gestalten und arrangieren

Hochzeitsdeko mit Rosen gestalten und arrangieren

Hochzeitsdeko mit Rosen – Blumenschmuck mit Symbolkraft

Ohne lange nachzudenken: Welche Blume fällt Dir bei „Liebe“ sofort ein? Ganz klar: Rosen. Wenn Du also im Dekorationskomitee einer Hochzeitsfeier Blumen auswählen sollst, was nimmst Du? Genau! Hochzeiten ohne Rosen sind kaum vorstellbar – aus gutem Grund: Wenige Blumen kommen in einer solch großen Farb-, Formen- und sogar Duftvielfalt vor. Als extra anspruchsvolle Edelblumen sind Rosen gerade angemessen für den schönsten Tag im Leben eines Paares. Optisch bieten Rosen Dir jede Menge gestalterischer Möglichkeiten, als Raum- sowie als Tischdekoration.

Die Blumensprache: Was sagen Rosen aus?

Über die Symbolkraft von Rosen könnte man ganze Bücher schreiben. Kurz zusammengefasst: Die prächtige Blume mit den Dornen – der Legende nach einst von Eva aus dem Garten Eden mitgebracht – steht in Weiß für Liebe und Reinheit, als rote Blüte für Leidenschaft und Sinnlichkeit, in Gelb für Zärtlichkeit. Schon in der griechischen Antike war die Rose ein Attribut der Liebesgöttin Aphrodite. Kaum eine andere Blume hat so viele erotische Konnotationen wie die Rose – als Hochzeitsdeko sind Rosen somit praktisch ohne Alternative.

Es muss nicht immer klassisch sein: Pfingstrosen als Hochzeitsdeko

Die Pflanzengattung der Rosen umfasst mehr als zweihundert Arten und zahllose Zuchtformen. Ganz grob unterscheidest Du beim Besuch im Gartencenter Strauchrosen, Kletterrosen, die eine Rankhilfe benötigen, und Edelrosen mit ihren langen Stielen und gefüllten Einzelblüten. Diese Variante ist der Klassiker für die Hochzeitsdeko mit roten Rosen, sind sie doch der Inbegriff von Romantik. Edelrosen machen sich perfekt in schlanken Vasen aus Glas, arrangiert mit ein wenig Blattgrün.

Neben den klassischen Rosen gibt es die Bauern- oder Pfingstrosen. Rosen und die sogenannten Päonien sind botanisch nicht verwandt. Die Pracht der Staudenpflanzen steht den echten Rosen jedoch nicht nach. Pfingstrosen werden etwa kniehoch und haben traumhaft schöne, rosenartige und oft gefüllte Blüten in vielen verschiedenen Farben. Ein weiterer Pluspunkt: Es fehlen die Dornen. Pfingstrosen-Hochzeitsdeko wirkt üppig in Übertöpfen und ist eine praktische Alternative für Hochzeiten, die vor der Rosensaison stattfinden: Sie blühen schon ab Ende April.

Wie arrangiert man Rosen als Hochzeitsdekoration?

Für die Dekoration kommt es zunächst darauf an, was konkret zu schmücken ist.

  • Als Tischdekoration für die Hochzeitstafel solltest Du Vasen mit den aparten kleinwüchsigen Moosröschen oder Pfingstrosen aufstellen. Ist die Tafel breit genug, kannst Du mittig auf einem Tischläufer auf einer Schale liegende Edelrosen Vergiss dabei aber nicht, die Schnittenden über einen Steckschwamm mit Feuchtigkeit zu versorgen. Die Feuchtigkeitsquelle lässt sich zum Beispiel unter Blattgrün verbergen.
  • Als Raumdekoration stellst Du Edelrosen an Positionen auf, an denen sie nicht umstürzen können, sobald jemand vorbeigeht. Frei stehend – etwa bei der Hochzeitsfeier im Garten – leisten metallene Blumenständer gute Dienste. Zu diesem Zweck wirken größere Buketts eindrucksvoller.
  • Jahreszeitlich bedingt sind weder Rosen noch Pfingstrosen in gewünschter Qualität aufzutreiben? Beides gibt es als blühende Kunstpflanze und sogar als Kranz für die Hochzeitsdekoration.

Tipp: Eine aufmerksame Geste ist es, wenn Du unter all den Deko-Rosen ein getopftes Exemplar bereithältst. Das kann das frischgebackene Ehepaar nach der Feier im Garten auspflanzen und sich Jahr um Jahr daran erfreuen, wie das Hochzeitsandenken wächst und immer größer und stärker wird. Das ist vitale Rosen-Deko mit Beständigkeit.

Gestalte aus Rosen eine Hochzeitsdeko, die allen Gästen lange im Gedächtnis bleiben wird!

Wellness zu Hause – die besten Tipps für DIY-Kosmetik

Wellness zu Hause – die besten Tipps für DIY-Kosmetik

Wellness zu Hause: So stellst Du Gesichtsmasken und Peelings selbst her Deine Haut schützt Dich tagein, tagaus vor den verschiedensten Einflüssen – bedanke Dich bei ihr mit pflegenden Gesichtsmasken und reinigenden Peelings. Wusstest Du schon, dass Du wohltuende Hautpflegeprodukte im Nu auch selbst herstellen kannst? […]

Deko für Valentinstag und zweisames Candle-Light-Dinner

Deko für Valentinstag und zweisames Candle-Light-Dinner

Deko am Valentinstag: So zauberst Du ein Ambiente für die Liebe Bist Du frisch – oder noch immer – verliebt? Egal, ob Du gerade zart anbandelst oder schon lange Zeit innig mit Deiner besseren Hälfte verbunden bist: Der perfekte Anlass, Eurer Liebe Ausdruck zu verleihen, […]

Korbwaren aus Wasserhyazinthe für ein gutes Raumklima

Korbwaren aus Wasserhyazinthe für ein gutes Raumklima

Korbwaren aus Wasserhyazinthe – natürlich schön

Möchtest Du das Raumklima Deines Zuhauses nachhaltig verbessern und gleichzeitig Gemütlichkeit schaffen? Lass Dich von attraktiven Möbeln und wunderschönen Wohnaccessoires aus Wasserhyazinthe begeistern. Sorgfältig zu geflochtenen Produkten verarbeitet, bietet die Naturfaser zusätzlich zu ihrer optischen Raffinesse auch ökologische Vorzüge. Erfahre mehr über die Gewinnung, vielseitige Verarbeitung und Pflege des natürlichen Materials.

Eine Gabe der Natur: Wo wächst Wasserhyazinthe?

Die Wasserhyazinthe wächst, wie sollte es anders sein, im Wasser. Während die Pflanzenart mit den hellvioletten Blüten ursprünglich aus Südamerika stammt, ist sie heutzutage in vielen Regionen der Welt zu finden und vor allem in Asien weit verbreitet. Als Zierpflanze gedeiht die Wasserhyazinthe auch in sonnigen, mitteleuropäischen Gartenteichen. Die Gewächse lieben nährstoffreiche, stehende Gewässer mit einer Temperatur von mindestens 20 °C. Charakteristisch für diese ausdauernden Wasserpflanzen sind die sehr lange Blütezeit und das schnelle Wachstum. Dies bringt jedoch Nachteile mit sich: Die Bemühungen, die Wasserhyazinthe als Zierpflanze zu kultivieren, führten zu einer massenhaften Verbreitung. Durch die Ernte und Nutzung der Pflanzenfasern wird die rasante Ausbreitung eingedämmt. Somit sind Korbwaren aus Wasserhyazinthe neben ihrer eigentlichen Funktion als hübsche Wohnaccessoires und Flechtmöbel eine Wohltat für die Umwelt.

Facettenreiche Faser: Was zeichnet das Material Wasserhyazinthe aus?

Von den Pflanzen werden lediglich die Stiele verwendet, da deren Fasern gut formbar und sehr strapazierfähig sind. Auch die daraus geflochtenen Produkte weisen eine hohe Haltbarkeit und Robustheit auf. Vor der Verarbeitung müssen die Stiele mehrere Tage trocknen; sie werden auf diese natürliche Weise konserviert. Ehe das Material aufwendig per Hand auf ein Metallgestell oder einen Holzkorpus verflochten wird, machen die begabten Flechter die Stiele durch heißen Wasserdampf biegsam. Die dabei entstehenden Korbwaren aus Wasserhyazinthe sind ausgesprochen vielseitig – Du erhältst sie als

  • Schalen
  • Körbe
  • Einkaufstaschen
  • Pflanzgefäße mit wasserundurchlässigen Einsätzen
  • Sessel
  • Tische
  • größere Möbelstücke, wie etwa Bettgestelle

All diese Naturprodukte bestechen mit attraktiven Flechtstrukturen, die einen Hauch Exotik verbreiten. Die braunen Naturtöne der Wasserhyazinthenfasern harmonieren wunderbar mit unterschiedlichen Einrichtungsstilen, wobei die Kombination mit Holz besonders schön ist und eine warme Atmosphäre erzeugt. Da es sich bei Wasserhyazinthen um einen dauerhaft nachwachsenden Rohstoff handelt, sind Korbwaren aus dieser Naturfaser auch aus ökologischer Sicht empfehlenswert.

Für lang anhaltende Freude: Wie lassen sich Korbwaren aus Wasserhyazinthe pflegen?

Die Pflege von Produkten aus diesem besonderen Naturmaterial gestaltet sich überaus leicht. Zum Schutz werden die Fasern während der Herstellung häufig überlackiert, sodass Du Wohnaccessoires und Möbel aus Wasserhyazinthe einfach regelmäßig mit einem nebelfeuchten Tuch abwischen kannst. Für schwer erreichbare Stellen empfiehlt sich die Verwendung eines Staubwedels oder -saugers. Um die attraktive Optik aufrechtzuerhalten, ist es zudem ratsam, die geflochtene Oberfläche ungefähr ein Mal im Jahr mit etwas Pflanzenöl abzutupfen. So erhalten die natürlichen Flechtprodukte eine Frischekur und können lange Dein Zuhause zieren. Schließlich bestechen aufwendig geflochtene Korbwaren aus Wasserhyazinthe mit einem zeitlosen Design, das sich perfekt in verschiedene Wohnstile einfügt. Überzeuge Dich selbst davon, wie angenehm sich Objekte aus der flexiblen Naturfaser auf das Raumklima auswirken.

Kinderzimmer einrichten leicht gemacht – so geht’s

Kinderzimmer einrichten leicht gemacht – so geht’s

Spielerisch leicht ein Kinderzimmer einrichten Ein Kinderzimmer ist nicht einfach nur ein Raum. Je nach Tageszeit dient es als Spielplatz, als Ort zum Entdecken und Lernen oder als Traumland. All diese Funktionen werden durch ein paar Tricks kinderleicht zu einem Wohlfühlort kombiniert. Schon mit simplen […]