Schlagwort: Gemütlichkeit

Korbwaren aus Wasserhyazinthe für ein gutes Raumklima

Korbwaren aus Wasserhyazinthe für ein gutes Raumklima

Korbwaren aus Wasserhyazinthe – natürlich schön Möchtest Du das Raumklima Deines Zuhauses nachhaltig verbessern und gleichzeitig Gemütlichkeit schaffen? Lass Dich von attraktiven Möbeln und wunderschönen Wohnaccessoires aus Wasserhyazinthe begeistern. Sorgfältig zu geflochtenen Produkten verarbeitet, bietet die Naturfaser zusätzlich zu ihrer optischen Raffinesse auch ökologische Vorzüge. […]

Kinderzimmer einrichten leicht gemacht – so geht’s

Kinderzimmer einrichten leicht gemacht – so geht’s

Spielerisch leicht ein Kinderzimmer einrichten Ein Kinderzimmer ist nicht einfach nur ein Raum. Je nach Tageszeit dient es als Spielplatz, als Ort zum Entdecken und Lernen oder als Traumland. All diese Funktionen werden durch ein paar Tricks kinderleicht zu einem Wohlfühlort kombiniert. Schon mit simplen […]

Inspiration für ein weihnachtliches Drei-Gänge-Menü

Inspiration für ein weihnachtliches Drei-Gänge-Menü

Köstliches Heiligabendmenü – drei Gänge zum Fest der Liebe

Weihnachten ist das Fest der Liebe und diese geht bekanntermaßen durch den Magen. Zeigen Sie Ihren Liebsten am Heiligen Abend durch ein selbst zubereitetes Drei-Gänge-Menü Ihre Zuneigung.

Die angegebenen Zutaten beziehen sich auf 6 Portionen der jeweiligen Speise.

Die Vorspeise: Kürbis-Crème Brûlée

Eröffnen Sie das Drei-Gänge-Menü an der festlich dekorierten Tafel mit einem raffinierten Appetitanreger.

Zutaten:

  • 350 g Kürbisfleisch (ca. ½ kleiner Kürbis)
  • 350 ml Milch
  • 200 ml Schlagsahne
  • 4 Eigelb
  • 3 EL Kürbiskerne
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL brauner Zucker
  • geriebene Muskatnuss, Salz und Pfeffer

Wie bereitet man die Kürbis-Crème Brûlée zu?

Zu Beginn schneiden Sie das Fleisch aus dem Kürbis, garen dies in etwas Wasser und pürieren es danach. Lassen Sie die Milch mit der Sahne aufkochen und heben Sie das Kürbispüree unter. Sobald die Mischung ein wenig abgekühlt ist, geben Sie das geschlagene Eigelb sowie Muskatnuss, Salz und Pfeffer hinzu. Bevor die Kürbiscrème für 30-40 Minuten bei 175 °C gebacken wird, füllen Sie diese in ofenfeste Förmchen, die wiederum in einem Wasserbad stehen. Während der Backzeit rösten Sie die Kürbiskerne in einer Pfanne mit Olivenöl an, um sie später als knusprige Deko über die Kürbis-Crème Brûlée zu streuen. Wenn Sie die Crème aus dem Ofen nehmen, bestreuen Sie die fest gewordene Oberfläche mit braunem Zucker, den Sie anschließend mit einem Brenner karamellisieren.

Servieren Sie die Vorspeise direkt in den Backförmchen.

Der Hauptgang: Kartoffelsalat

Ein aus Erdäpfeln zubereiteter Salat gehört in vielen Familien am Heiligabend einfach dazu und lässt sich praktischerweise bereits am Vortag herstellen.

Zutaten:

  • 2 kg festkochende Kartoffeln
  • 200 g Gewürzgurken aus dem Glas samt der pikanten Flüssigkeit
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 große Paprika
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • 150 ml Salatmayonnaise
  • Salz und Pfeffer
  • frische Petersilie

Im Handumdrehen fertig: der Kartoffelsalat

Kochen Sie zunächst die Kartoffeln mit Schale rund 20 Minuten gar und pellen Sie sie nach dem Abkühlen. Anschließend waschen Sie das Gemüse und schneiden es gemeinsam mit den Kartoffeln in kleine Stücke, bevor Sie die Würfel in einer großen Schale vermischen. Schmecken Sie den Salat mit Mayonnaise, Gewürzgurkenwasser sowie Salz und Pfeffer ab. Garniert mit frischer Petersilie ist die Hauptspeise servierbereit.

Je nach Belieben kann der Kartoffelsalat als vegetarisches Gericht oder mit heißen Bockwürstchen gegessen werden.

Das Dessert: weihnachtliche Bratäpfel

Wohl keine andere Süßspeise verkörpert die Adventszeit so sehr wie ein herrlich duftender Bratapfel.

Zutaten:

  • 6 festfleischige, säuerliche Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 50 g Mandeln
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Butter
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt

Wie gelingt der Bratapfel am besten?

Schneiden Sie zunächst die Deckel der Äpfel ab und entkernen Sie das Obst im Anschluss gründlich. Damit sich das Fruchtfleisch nicht braun verfärbt, geben Sie etwas Zitronensaft auf die Schnittflächen. Vermengen Sie die anderen Zutaten, bevor Sie die köstliche Mischung in die auf einem Backblech platzierten Äpfel füllen. Nach Belieben können Sie beispielsweise auch Grieß, Likör, Spekulatius, Nüsse und andere Früchte verwenden. Sobald die Äpfel vorbereitet sind, setzen Sie die Deckel wieder auf und backen die Süßspeise bei etwa 200 °C rund 25 Minuten im Ofen.

Besonders lecker schmecken die Bratäpfel in Kombination mit Vanillesoße, Sahne oder Eis. Guten Appetit und ein frohes Fest!

Die schönsten Kerzenhalter für individuelle Wohnstile

Die schönsten Kerzenhalter für individuelle Wohnstile

Die stimmungsvolle Erleuchtung – der passende Kerzenhalter für die Wohnung Ein romantisches Dinner, eine Geburtstagsfeier, Weihnachten – was ist das verbindende Element? Richtig: Ohne Kerzenschein geht es nicht. Auch in Zeiten elektrischer Leuchtmittel sollten Sie auf organisches Licht, auf kontrolliertes Feuer in Form einer ruhigen […]

Herbstliches Basteln mit Tannenzapfen, Kastanien & Co.

Herbstliches Basteln mit Tannenzapfen, Kastanien & Co.

Herbstliche Raumdekoration basteln: Tannenzapfen, Kastanien & Co. Die Tage werden kürzer, der Sommer neigt sich dem Ende zu – und die Natur setzt zu einem fulminanten Finale an, bevor die kahle, stille Winterzeit hereinbricht. Während die Laubbäume mit einem Feuerwerk herrlicher Farben aufwarten, sind die […]

Styleclash: bunter Stilmix für individuelle Wohnräume

Styleclash: bunter Stilmix für individuelle Wohnräume

Styleclash in allen Räumen: ein Hoch auf den individuellen Wohncharakter

Skandinavisch inspirierte Wellness im Badezimmer, freundlicher Landhausstil in der Küche und das Wohnzimmer in exklusivem italienischem Design – warum nicht? Es gibt so viele Einrichtungsstile, jeder für sich ansprechend und spannend, dass es schade wäre, nicht jedem Zimmer der Wohnung ein eigenes Ambiente zu verleihen. Aber wer sagt, dass nur ein Stil pro Raum statthaft ist? Mit der gekonnten Kombination verschiedener Elemente kreieren Sie zum einen eine sehr persönliche Atmosphäre. Zum anderen nutzen Sie die ganze Bandbreite der Wohnkultur. Lassen Sie sich anregen!

Ist Styleclash selbst eine eigene Stilrichtung?

Tatsächlich ist die Vermengung verschiedener Wohnelemente ein Trend, der als eigener Stil durchgehen würde, ließe er sich präziser definieren. Genau das widerspricht aber der Idee des Kombinierens. Die unbegrenzte Zusammenstellung von Bestandteilen konventioneller Stile kann sich in so viele verschiedene Richtungen orientieren, dass keine gemeinsame Grundlage für eine Beschreibung entsteht. Styleclash gewinnt dadurch ein kreatives Element, bei dem sich Fantasie und Emotion über Gestaltungskonventionen erheben. Ideal ist der Styleclash auch, um Besonderes wie Trödelmarkt-Schnäppchen und exotische Souvenirs lässig in die Wohnung zu integrieren. Erlaubt ist, was gefällt – solange einige wenige Regeln beachtet werden, was Möbel und Wohnaccessoires betrifft.

Der Mix macht‘s: Welche Stilelemente kann ich miteinander kombinieren?

Grundlage eines geschmackvollen Stilmixes ist ein gewisser Dualismus. Allein die Kombination von Gegensätzen eröffnet bereits ein weites Spektrum.

  • Alt und neu: Beim Shabby Chic werden Accessoires und Einrichtungsgegenstände bewusst so designt, dass sie etwas abgenutzt wirken. Echten Antiquitäten sieht man ihr Alter an. Beides können Sie mit modernem Look kombinieren, zum Beispiel das Designersofa mit dem Retro-Couchtisch oder einer altehrwürdigen Lampe.
  • Organisch und anorganisch: Holz und andere Naturmaterialien schaffen einen spannenden Kontrast zu einer Umgebung, in der Glas, Metall und Stein dominieren. So lockern Flechtmöbel einen Raum mit Bodenfliesen und Glastischen auf.
  • Massiv und filigran: Rustikale Möbel wirken gleich anders, wenn Dekorationen eine gewisse Leichtigkeit ergänzen. Denken Sie an einen Tischläufer mit feiner Stickerei oder Spitzenborte auf einem massiven Eichentisch oder an zartgemusterte Seidenkissen auf dem Chesterfield-Sofa.
  • Schlicht und üppig: Richtige Hingucker sind verschnörkelte und verspielte Elemente – etwa ein Spiegel mit barockem Rahmen – über dem topmodernen Multimedia-Board oder ein rustikaler Bauernschrank in der Hightech-Küche.

Mit etwas Fingerspitzengefühl können Sie selbst so gewagte Styleclashes wie Vintage mit Kolonialstil oder urbanen Chic mit der Romantik der Provence zu einer ganz individuellen Mischung bringen.

Gewusst wie – was sollte ich beim Mixen von Wohnstilen vermeiden?

Auch bei einem Stilmix sollte erkennbar sein, dass kein wildes Sammelsurium, sondern System hinter der Einrichtung steckt. Diese Faustregeln für den erfolgreichen Styleclash geben Orientierung.

  • Mixen Sie, je nach Raumgröße, nur zwei, maximal drei verschiedene Stile.
  • Von jeder Stilkomponente sollten wenigstens zwei Elemente im Raum sein, nie ein einzelnes – das würde einen Fremdkörper schaffen. Die zusammengehörenden Stücke können beispielsweise aus derselben Zeitepoche sein, sich in der Form ergänzen oder dieselbe Farbe haben.
  • Vermeiden Sie zu viel Statik bei der Einrichtung: Sitzgelegenheiten sind in Form von mehreren frei beweglichen Sesseln und Hockern flexibler als eine große Sitzlandschaft.
  • Verlieren Sie Tageslichteinfall und Beleuchtung nicht aus den Augen und setzen Sie die Stilelemente ins richtige Licht. Lampen oder Spots helfen, die Akzente an den gewünschten Stellen zu setzen.

Weg mit den Konventionen: Kombinieren Sie die Highlights Ihrer Lieblingsstile in Ihrer Wohnung und fühlen Sie sich wohl!

Farbkontraste für Raumgestaltung und Dekoration

Farbkontraste für Raumgestaltung und Dekoration

Keine Schwarz-Weiß-Malerei: Diese Farbkontraste ergänzen sich perfekt Was wäre das Leben ohne Farben? Blass und eintönig. Dass Farben die Stimmung beeinflussen, ist längst bekannt. Daher ist der bewusste Einsatz von Kontrasten in einem Wohnraum ein gutes Mittel, um gezielt Effekte für die individuelle Wahrnehmung hervorzurufen. […]

Hocker als praktische und dekorative Sitzgelegenheiten

Hocker als praktische und dekorative Sitzgelegenheiten

Stuben-Hocker: die schönsten Allround-Sitzgelegenheiten für Ihre Wohnung Besuch hat sich angemeldet und es sind nicht ausreichend Sitzgelegenheiten im Haus? Kein Problem – solange Sie die Polstergarnitur oder die Runde um den Esstisch mit Hockern erweitern. Hocker sind die ideale Ergänzung zur häuslichen Möblierung. Legen Sie […]

Lampen aus Gläsern und Flaschen bauen: DIY-Ideen

Lampen aus Gläsern und Flaschen bauen: DIY-Ideen

Da geht Ihnen ein Licht auf: die besten Tricks für DIY-Lampen aus Gläsern und Flaschen

Der Weg zum Altglascontainer ist weit? Eigentlich sind die Gläser und Flaschen doch auch viel zu schade zum Wegwerfen. Hauchen Sie den gläsernen Behältnissen neues Leben ein! Vom praktischen Haushaltsutensil zum leuchtenden Hingucker: Verwandeln Sie formschöne Gefäße aus Glas in stimmungsvolle LED-Leuchtdeko und ausdrucksstarke Lampen. Upcycling war noch nie so (ein)leuchtend.

Glasklar: Wie Sie aus Gläsern ganz einfach wunderschöne Leuchtdeko zaubern

Bereits mit simplen Tricks lassen sich leuchtende Wohnaccessoires kreieren, die Atmosphäre schaffen. Nehmen Sie beispielsweise eine Flasche und führen Sie oben durch die Öffnung eine Lichterkette in den gläsernen Korpus. Je nach Farbe des Glases sowie der kleinen Lämpchen wird eine besondere Wirkung erzielt. Mit einem Einweckglas können Sie ähnlich verfahren. Die breite Öffnung macht es möglich, dass neben der Leuchtquelle auch folgende Deko in dem Behältnis arrangiert werden kann:

  • Sand
  • Dekorativer Kies
  • Steine
  • Muscheln
  • Entzückende Streuer
  • Dekokugeln
  • Girlanden
  • Kunstschnee
  • Florale Elemente: Tannenzweige, Stechpalme, Kastanien

Ausgediente Aufbewahrungsgläser, in denen etwa Marmelade oder eingelegtes Gemüse gelagert wurden, verwandeln sich durch ein traditionelles Teelicht oder eine LED-Kerze in ein charmantes Windlicht. Ein Schleifenband, das den nicht mehr benötigten Drehverschluss verdeckt, vollendet die liebevoll gestaltete Leuchtdeko.

Diese einfachen DIY-Projekte lassen sich auch prima gemeinsam mit Kindern umsetzen.

Für Fortgeschrittene: Welche extravaganten Lampen lassen sich aus Flaschen herstellen?

Von der Decke hängende Glühbirnen, die in Einmachgläsern stecken, sind vor allem in der Küche ein absoluter Hingucker. Eine Gruppe aus mehreren Gläsern wirkt sogar noch beeindruckender. LED-Filament-Glühbirnen mit sichtbaren Glühfäden, die in warmen Lichtfarben leuchten und in herkömmliche Lampenfassungen passen, eignen sich für die extravaganten Dekoleuchten besonders gut. Bei diesen aktuell sehr beliebten Leuchtmitteln trifft energiesparende Technik auf den gemütlichen Charme traditioneller Glühlampen.

Wenn Sie eine Flasche als Ständer einer Tischlampe oder Schirm einer Hängeleuchte nutzen möchten, muss in der Regel der Flaschenboden sauber abgetrennt werden, damit Sie das Leuchtmittel samt Fassung einführen können. Das prächtige Ergebnis begeistert nicht nur Weinliebhaber und ist die Mühe eindeutig wert.

Erfolg versprechende Basteltipps: Was sollten Sie beim Schneiden von Glas beachten?

Um bestimmte Lampen aus Gläsern und Flaschen herstellen zu können, muss das Glas geschnitten werden. Grundsätzlich lässt sich dieses Material nur mit einem Werkzeug schneiden oder zumindest einkerben, das härter ist als es selbst.

  • Am besten eignen sich spezielle Glasschneider oder -bohrer, mit denen Sie das Glasgefäß Ihrer Wahl zunächst ringsherum anritzen, wodurch eine Sollbruchstelle erzeugt wird.
  • Danach behandeln Sie die Einkerbung unter ständigem Drehen mit einem kleinen Gasbrenner, heißem Wasser oder einer Kerze und tauchen das Glas direkt danach in kaltes Wasser. Durch die Hitze dehnt sich das Material aus, um sich unter der anschließenden Kälteeinwirkung plötzlich zusammenzuziehen.
  • Den Vorgang wiederholen Sie so lange, bis das Gefäß durch die hohe Spannung an der gewünschten Stelle bricht. Dies kann einige Minuten dauern – haben Sie etwas Geduld.
  • Im Anschluss muss der scharfkantige Rand geschliffen werden, dadurch vermeiden Sie Verletzungen. Ein Schleifschwamm oder Nass-Schleifpapier dienen dafür sehr gut.

Tragen Sie sowohl beim Schneiden als auch Schleifen des Glases Schutzmaske und -brille, damit keine Glaspartikel eingeatmet werden oder in die Augen gelangen. Am besten feilen Sie die Kante direkt unter Wasser, um die kleinen Glassplitter daran zu hindern, in die Luft zu gelangen.

Wenn Sie diese Tricks beachten, wird es Ihnen mit etwas Übung und Konzentration gelingen, Ihre Wunschlampe im professionellen Look zu bauen.

Wandhalter und Bodenstäbe für Laternen und Lampions

Wandhalter und Bodenstäbe für Laternen und Lampions

Hoch hinaus! Passende Wandhalter und Bodenstäbe für Deko-Laternen Laternen sind wunderschöne Beleuchtungen. Ob im Sommer draußen im Garten oder an langen Winterabenden auf dem Wohnzimmertisch: In einer Laterne platziert brennen natürliche Lichter besonders sicher und störungsfrei. Aber nicht immer ist es möglich, eine Laterne am […]